Die Hauptaufgabe der Wirtschaftsprüfung ist die Durchführung von betriebswirtschaftlichen Prüfungen. Einen maßgeblichen Anteil der Prüfungen sind die Abschlüsse von großen und mittelgroßen Unternehmen. Die Größenklassen ergeben sich gemäß § 267 HGB.

Die Pflichtprüfungen sind dem Umstand geschuldete, dass größere Unternehmen nicht nur gesellschaftliche sondern auch unternehmerische Verantwortungen tragen. 

Die Jahresabschlussprüfung umfasst die Prüfung der Buchhaltung und Bilanzierung. Das sichert, dass die Bilanzadressaten den Informationen des Abschlusses vertrauen können.

Darüber hinaus wird die Wirtschaftlichkeit in der Weise geprüft, ob die Fortführung des Unternehmens wahrscheinlich ist.

Neben den Abschlussprüfungen gibt es noch weitere Sonderprüfungen, wie beispielsweise:

  • Gründungsprüfungen
  • Depotprüfungen
  • Unterschlagungsprüfungen
  • Wirtschaftlichkeitsprüfungen
  • Due Diligence Prüfungen
  • Kreditwürdigkeitsprüfungen